OpenStage - Line up 2019 (Änderungen vorbehalten)

Trio Dakar (Senegal) & friends

Freitag, 12.7. | 16:30 Uhr und 17:30 Uhr

TRIO DAKAR ist der Zusammenschluss dreier virtuoser senegalesischer Musiker.

Djiby Diabaté (Senegal, Dakar): Seine Musikalität und Virtuosität am Balafon faszinieren, gleich, ob traditionell, jazzig oder modern und sind dabei stets eingängig.
https://www.balafondjibydiabate.com

Pape Samory Seck (Senegal, Bonn): Mit charismatischen Soli, extremer Klarheit und Energie überzeugt sein Spiel. Er gilt als einer der gefragtesten Percussionisten der Afroszene.

Mame Balla Diouf (Senegal, Amsterdam):
Mit seinem facettenreichen Gesang gehört er zu den bekanntesten Sängern des Senegals.
Sein einfühlsames Gitarrenspiel und die groovigen Keyboardpattern gespielt von

Susanne Frische (Deutschland, Tübingen) lassen die Gruppe zu einer harmonischen Einheit verschmelzen.

Die Vielfalt ihrer künstlerischen Ideen und Talente garantieren ein abwechslungsreiches und mitreißendes Programm.

Elemotho & the Kalahari group (Namibia) | Afropop

Freitag, 12.7. | 20:00 Uhr

ELEMOTHO GAALELEKWE

My name is Elemotho Gaalelekwe, singer/guitarist/songwriter hailing from the Kalahari desert in Namibia...I see myself as a modern nomad who uses words, rhythm and melody as medication in a world that is hungry for spiritual meditation. With my 4th Album "Beautiful World" released worldwide by ARC Music in 2017, my sounds have been shared everywhere from Africa to Europe blowing away audiences with power and poetic presence. I grew up with storytelling around the fire and that has inspired me to create something that could make you dance as well as listen, smile as well as cry, find peace as well as wisdom. The music has gone as far as featuring in the Netflix series “Frankie and Grace” as well as I earned to become a musical Ambassador for Save the Rhino Trust Namibia. In 2017 I was recognised by the Namibia Annual Music Awards as "Life-time Achiever" being less than 40 years old.

Elemotho has been feauturing in large Festivals such as Rototom Sunsplash Festival, Ke Nako Africa Festival, WOMAD, Afro-Pfingsten, Territorios, HIFA to mention but a few. In December 2017, "Beautiful World" was selected as TOP 10 under the Wiriko and "Africa no es un pais" selection for best African Albums 2017 (Spain). The album scooped the award at the U.K One World Music as Best World-Global Fusion Music Album for 2017

For more information on this artist go to:
www.elemotho.com and https://www.facebook.com/Elemotho or

watch the following link:
https://www.youtube.com/watch?v=q9WK0OUb4Tw

For Bookings contact Silvia Sala at elemotho@hotmail.com or +264812835982 or skype: silsagi

Pape Samory Seck (Senegal, Bonn) | Trommelshow mit Djembe, Sabar, Percussion

Samstag 13.7. | 15:00 Uhr

Pape Samory Seck stammt aus der bekannten senegalesischen “Griot Familie“ Seck und wuchs in der Hauptstadt Senegals, (Dakar) im bekannten Musikerviertel Pikine auf. Seine musikalische Ausbildung erhielt er im großen Familienclan und von bekannten senegalesischen Künstlern wie z.B. Mousse Pathe M`Baye, er Studierte seine Kunst im Centre Culturel Blaise Senghor und im Ecole Nationale des Arts.

Seit 1997 lebt er in Deutschland und gilt als einer der gefragtesten Perkussionisten afrikanischer Rhythmen.
Er gründete sowohl eine in Deutschland ansässige Formationen von “ Le Deggo”, sowie die Gruppen „Afrocubral“ und „Seck Brothers“, spielt jedoch auch weiterhin als Solist bei Gruppen wie “ Saf Sap”, “Galgi”, “ Gaynde” etc.
Als Solist bei Konzerten und als Trommler für afrikanische Trommel- und Tanz-Workshops bereiste Pape nicht nur ganz Europa. Im Rahmen des “Womat Festivals“ spielte er mit Hamid Baroudi in Australien und bei einer Tour durch Algerien. Auch ein Festival in Südafrika und die Weltexpo in China zählen zu seinen musikalischen Stationen.

Homepage: http://www.papesamoryseck.de/

Mali Kinderhilfe e.V. – Musik & Tanzhow aus Mali

Samstag 13.7. | 16:00 Uhr

Die spektakuläre Tanzshow aus Mali voller Energie, Kraft und Lebensfreude begeistert alljährlich auf ihrer Tournee das Publikum. Auch dieses Jahr ist die westafrikanische Tanz- & Showgruppe „African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali“ wieder mit einem wunderbaren Programm auf Tour.

Durch die zahlreichen Auftritte werden Spenden für die verschiedenen humanitären Projekte in Mali gesammelt. Einige konnten schon bereits erfolgreich umgesetzt werden.

Ballaballa (Elfenbeinküste – Kuba - Deutschland) | Afrobeat

Samstag, 13.7. | 17:30 Uhr

„BallaBalla" ist eine internationale Band mit Musikern aus Deutschland (Mannheim), der Elfenbeinküste und Kuba. Sie spielen energiegeladene Afrobeats mit Balafon (afrikanisches Xylophon), Bläsern und einem kraftvollen Percussion Inferno.



Afrobeat, der Jazz zuzwinkert, eine Weltmusik jenseits von sprachlichen Barrieren und nationalen Grenzen, schweißtreibend und beglückend: Die sechs Musiker von BallaBalla haben sich in Südfrankreich kennengelernt, stammen aber von der Elfenbeinküste, aus Kuba und aus Deutschland.

Im Zentrum ihrer energiegeladenen Eigenkompositionen steht das Balafon, ein westafrikanisches Instrument, das dem Xylofon ähnelt; sein charakteristischer Klang resultiert jedoch aus Kalebassen, die als Resonanzkörper dienen. Das Balafon ist das traditionelle Begleitinstrument der Griot-Dichter, hat aber auch in der modernen afrikanischen Musik Verwendung gefunden – und genau hier hohlen BallaBalla seinen vollen und perlenden Klang ab, um mit ihm auf ebenso rasante wie gewitzte Weise zu spielen.

BallaBalla präsentiert dies in einer unkonventionellen Besetzung: sie stellen dem Balafon eine zweiköpfige Bläsersektion gegenüber, deren Sound von Bass und Schlagzeug getragen wird. Gekrönt wird dieses Feuerwerk mit virtuosen Percussion Sounds, die für das lateinamerikanische Flair sorgen.

Homepage: http://www.ballaballa.band

SattaTree (Togo - Nigeria - Chile - Deutschland) | Reggae

Samstag, 13.7. | 20:00 Uhr

Sattatrees Leadsänger und Komponist Jimmy I Muze berührt mit seiner Botschaft das Publikum.

Mitten im multikulturellen Zentrum von Berlin entsteht im Jahr 2007 die bedeutungsvolle Roots-Reggae-Band Sattatree. Seit 2008 entstehen Songs wie „Judgement Day“, „Rootsman“ und ihr Hit „Babylon“. Zwei Jahre später erscheint Sattatrees Debütalbum „Rootsman“ auf dem Berliner Reggae- und Dublabel One Drop Music. Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung von „Rootsman“ bringt das Label, die aus dem Album gekoppelte Single „Babylon“ heraus. Innerhalb weniger Wochen ist die Single international ausverkauft.

Gemeinsam gewinnt die Band 2012 den European Reggae Contest für Deutschland und den deutschsprachigen Raum. Es folgen zahlreiche Konzerte national und international. Mittlerweile ist die Band Sattatree zu einer festen Institution in der Reggaeszene geworden, die besonders in Berlin einen ganz neuen Hype erfährt. Pünktlich zum Sommer 2013 trifft aktuell das neue Album „Human Legalization“ ein. Sattatree spielt die neuen Songs im Planet-Earth- Studio in Berlin Kreuzberg ein. AlDubb mischt und mastert das Album und nach fruchtbarer Zusammenarbeit erscheint es erneut auf dem erfolgreichen Label One- Drop Music. Im Jahr 2015 spielte SattaTree als Vorband der legendären Reggae Band Inner Circle auf dem ReggaeInBerlin Festival.

Die derzeitigen Bandmitglieder sind, Kwame Sometimer Gbemu aus Togo (Bass & Backing Vocals), Jan Kordas aus Deutschland (Piano/Keyboard) , Miguel Alejandro Miranda Lagos aus Deutschland/Chile (Schlagzeug), Jimmy I Muze Deutschland/Nigeria (Sänger, Gitarre, Komponist, Produzent, Songwriter). Künftig planen SattaTree das nächste Album Nr. 3 "feeling irie" und die Produktion wird im Planet Earth Studio stattfinden. Ganz aktuell gewann SattaTree am 11.08.2018, auf dem Gelände der Trabrennbahn Hoppegarten das Street-Musician-Contest-Festival "Grand Prix Picknick Konzerte" als Publikumsliebling.

Homepage: http://www.sattatree.com

 

Schirin Yasar & Oriental Pearls | Bauchtanz

Sonntag, 14.7. | 14:00 Uhr

Schirin Yasar hat im Jahr 1990 mit ihrer Ausbildung im orientalischen Tanz begonnen. Sie hat einen weiblich-eleganten Tanzstil und verbindet gekonnt orientalische und westliche Tanzelemente. SchirinYasar ist Leiterin eines Tanzstudios und verschiedener Tanzgruppen. Zahlreiche Engagements im In- und Ausland zeichnen die gern gesehene Tänzerin aus.

Lassen auch Sie sich von ihrem Charme verzaubern und in die geheimnisvolle Welt aus 1001 Nacht entführen.

Homepage: www.bauchtanz-auftritt.de

JMO - Jan Galega Brönnimann / Moussa Cissokho / Omri Hason (Schweiz - Senegal - Israel) | West-Afrikanischer Jazz Fusion

Sonntag, 14.7. | 16:00 Uhr

Die Musik von JMO - Jan Galega Brönnimann (Switzerland), Moussa Cissokho (Senegal) und Omri Hason (Israel)- lässt die Kunst des Geschichtenerzählens wieder aufleben. Das Trio überschreitet Grenzen zwischen traditionellen und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient. Der perlend klare Klang der Kora (afrikanische Stegharfe mit 22 Saiten) trifft auf die sonoren, rauchigen Töne der Bassklarinette und wird unterstützt von den verschiedensten Perkussionsinstrumenten von Omri Hason. Das Zusammenspiel von Moussa Cissokho, Jan Galega Brönnimann und Omri Hason besticht durch schöne Melodien und rhythmische Eleganz – es entsteht eine authentische und zeitgenössische Kammermusik.

Homepage: https://jangalegabroennimann.ch/

Fola Dada (Nigeria - Deutschland) | Soul, RnB

Sonntag, 14.7. | 18:30 Uhr

Die nigerianisch-deutsche Sängerin Fola Dada, in Stuttgart geboren und zu Hause, liebt das Afrika Festival in ihrer Heslacher Nachbarschaft auf dem Erwin-Schöttle Platz, weil es wunderbar ist die vielfältigen Menschen zu sehen und die Stimmung zu erleben, weil es köstlichstes Essen gibt und und und...


Dieses Jahr trägt sie selbst was zur Stimmung bei und gestaltet den Abschluss des Festivals mit ihrer Band bestehend aus Ulf Kleiner - Fender Rhodes, Krischan Frehse - Bass, Tommy Baldu - Drums.

Sie wird Songs aus Ihrem in 2018 erschienenen Album Earth spielen, ihre Liebe zu Reggae-Gott Bob Marley feiern und Soulmusic at its best zeigen. Tanzen, Feiern, glücklich sein das ist das Motto dieses Sonntagabends.

Nicht verpassen!

Homepage: https://www.fola-dada.de/

Jetzt bewerben!

Festival-Newsletter

Informationsbedarf oder Fragen?

Afrikafestival Stuttgart

Postfach 10 02 01
70002 Stuttgart

info@afrikafestival-stuttgart.de

Unsere Partner

Folgt uns auch auf